Freitag, 26. April 2019

Was ich alles wollen soll!

Es ist schon erstaunlich, was Leute meinen, was ich will. Oder wollen soll. Und wie schlimm es sei, wenn ich nicht wolle, was diese Leute meinen, was ich dringend wollen sollte.

Zur Zeit wird in Deutschland viel diskutiert über die Katholische Kirche und Frauen, bzw. über Frauen in der Katholischen Kirche.

Ich bin eine Frau (und zwar sehr gerne) und katholisch (ebenfalls sehr gerne) und wundere mich.

Da gibt es Frauen, die ihre Meinung nicht nur kundtun, sondern auch behaupten, dass alle katholischen Frauen dieser Meinung seien. Mich haben sie allerdings nicht gefragt, bevor sie meinten, eine solche Generalaussage treffen zu können.

Aber noch viel lustiger sind die Männer, die meinen, den Frauen ginge es in der Katholischen Kirche ganz schlecht und es sei an der Zeit, dass sie (also die Frauen) sich endlich wehren und protestieren und was ändern und für ihre Rechte kämpfen und und und...
Nett, liebe Männer, wenn ihr euch um mich sorgt. Aber ich fühle mich gar nicht unterdrückt und auch nicht benachteiligt.

Und dann sind da noch - und das finde ich ganz skurril - die Menschen, die gar nicht katholisch sind, denen Glaube und Religion am Allerwertesten vorbeigehen, die aber trotzdem sehr engagiert davon sprechen, dass die Katholische Kirche (der sie nicht angehören und deren Mitgliedschaft sie auch niemandem empfehlen würden) ihren Umgang mit dem weiblichen Geschlecht dringend ändern müsse.

Auf all diese Bemühungen kann ich nur antworten:
Mir geht es gut in dieser Kirche, danke. Ihr müsst mich nicht befreien. Und auch nicht für mich sprechen und irgendwas behaupten, was ich angeblich will.

Ich habe das Gefühl, dass meine Meinung im derzeitigen öffentlichen Diskurs in Deutschland nicht gehört wird. Darum will ich in diesem Blog zu verschiedenen katholischen Themen Stellung nehmen - aus meiner Sicht als Frau in der Kirche.

Ich freue mich, wenn meine Beiträge gelesen werden. Gerne darf auch munter kommentiert werden, solange dies mit höflicher Wortwahl geschieht. Schlammschlachten mag ich in meinem Blog nicht haben, sachliche Diskussionen gerne! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns über Diskussionen, solange sie friedlich bleiben.
Wenn hier jemand unhöflich wird, behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und die entsprechenden Kommentare zu löschen.

DIY als Weltanschauung - klares Nein zum Schöpfer

Wir Christen glauben an einen Gott, der diese Welt, ja das ganze Universum erschaffen hat. Das klingt nach einer Binsenweisheit, aber ich ...